Film „Verdrängung hat viele Gesichter“ am 1. August im Syntopia

Sprechblase-VhvG

Verdrängung hat viele Gesichter – so auch in Duisburg: sei es ein Outletcenter in Hamborn, die Kündigung des Bauwagenplatzes oder eben das geplante Neubauviertel „Rheinort“ an/auf dem Gelände des Hochfelder Rheinparks.

Auf ihrer/seiner Tournee, macht das Filmkollektiv Schwarzer Hahn nun einen Zwischenstopp in Duisburg! Am 1. August ab 19:30 Uhr zeigt die Freiraumkampagne DU it yourself! den Film Verdrängung hat viele Gesichter im Syntopia.

Viele Erfahrungen wurden bereits gemacht, nur wurde aus dem meisten Fehlern nicht gelernt. Die langjährige Wohnraumkampf-Aktivistin Samira aus Berlin verglich bei einer Recht auf Stadt-Konferenz die aktuellen Entwicklungen im Ruhrgebiet mit den Anfängen der Gentrifizierung in Berlin-Kreutzberg.

  • Gibt es auch in Duisburg/in der „Metropole Ruhr“ Erscheinungen von Gentrifizierung?
  • Was bedeutet es, wenn Investor_innen ihren Platz für Wohnraumspekulationen finden?
  • Was kann mensch gegen Verdrängungsmechanismen durch steigende Miete oder einen Masterplan tun?
  • Und was bedeutet eigentlich ein „Recht auf Stadt“?

Diese und mehr Fragen werden im Anschluss an den Film diskutiert.
Wir freuen uns auf Dich und eine bunte, lebhafte und aufschlussreiche Diskussion.

Samstag 1.8., 19:30, Syntopia, Eintritt gegen Spende

Spread the word über Facebook: https://www.facebook.com/events/1634459283467740/
Weitere Infos zu Kollektiv und Film: https://berlingentrification.wordpress.com/

 

Kommentare sind geschlossen.